Newsdetail

19. August 2016

Stipendiat/-innen auf Exkursion zum Tagebau Inden und Kraftwerk Weisweiler

Fotos: Jörg Ackermann

Innerhalb des Rahmenprogramms des RWTH Bildungsfonds nutzten am 19. August Stipendiat/-innen und Förderer die Möglichkeit, an einer Exkursion zum Tagebau Inden und zum Kraftwerk Weisweiler teilzunehmen. Im Rahmen einer sehr interessanten und anschaulichen Führung wurde den Teilnehmern vor Ort erläutert, wie die einzelnen Arbeits- und Betriebsabläufe aussehen. Dabei waren die Größe und die Organisation der Anlagen schon sehr beeindruckend.

Der Tagebau Inden berührt die Landkreise Aachen und Düren und sichert mit der Förderung der Braunkohle die Versorgung des Kraftwerks Weisweiler. Gemeinsam mit der RWE Power AG und dem RWTH Bildungsfonds hatten wir die Förderer und Stipendiat/-innen zu dieser Exkursion eingeladen.

Bei der Führung bzw. „Befahrung“ des Tagebaus mit einem kleinen geländegängigen Betriebsbus konnte gesehen werden, wie die Kohle gewonnen wird. Darüber hinaus erfuhren die Teilnehmer vor Ort sehr viel über den Braunkohleabbau selbst und über Themen wie Rekultivierung und alternative Energien.

Bei einem gemütlichen Mittagessen in der Kraftwerkskantine konnten sich die Teilnehmer auch untereinander besser kennenlernen. Anschließend erwartete sie eine Führung durch das Kraftwerk in Weisweiler. Mit Schutzbekleidung ausgestattet erfuhren sie, wie die gewonnene Kohle verarbeitet wird und wie die Energie die Haushalte erreicht. Der Tagebau Inden mit dem Kraftwerk Weisweiler wird nur bis etwa 2030 in Betrieb bleiben, da der Tagebau dann erschöpft sein wird.

Nach einem Vortrag im Informationszentrum Kraftwerk Weisweiler bestand abschließend noch die Möglichkeit, das Kraftwerk (Außenanlage mit Kühltürmen und die Kraftwerksblöcke) zu besichtigen.

Das ideelle Rahmenprogramm, welches sich ausdrücklich an Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie alle Fördernden des Bildungsfonds richtet, wäre ohne das finanzielle und persönliche Engagement der Fördernden und proRWTH-Mitglieder nicht möglich. Für die Unterstützung möchten wir uns herzlich bedanken.