RWTH-Stipendienprogramm

Das Stipendienprogramm des RWTH Bildungsfonds zielt auf die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der RWTH Aachen und damit auch zukünftiger Fach- und Führungskräfte für Wirtschaft und Industrie.

Die RWTH ist seit dem Start des Programms im Jahr 2011 eine der führenden Universitäten, wenn es darum geht, ihre leistungsstärksten Studierenden mit einem Deutschlandstipendium zu unterstützen.

Das Deutschlandstipendium funktioniert nach folgendem Förderprinzip: Jedes Stipendium in Höhe von 1.800 €, das die RWTH Aachen und proRWTH von Unternehmen, privaten Spenderinnen und Spendern, Stiftungen, Vereinen und Verbänden einwerben, bezuschusst die öffentliche Hand mit dem gleichen Betrag. Ein Stipendium umfasst so die Förderung einer/eines Studierenden mit 300 € monatlich, also 3.600 € pro Jahr, für mindestens ein Jahr. Die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten erfolgt fachspezifisch durch die einzelnen Fakultäten.

Mit zusätzlichen 100 € unterstützen Sie ein ideelles Rahmenprogramm für Förderer und Stipendiat/innen mit zahlreichen Veranstaltungen aus den Bereichen Kunst und Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft wie auch Sport. Neben der finanziellen Unterstützung der Studierenden entsteht so ein lebendiges Netzwerk, wo frühzeitig Kontakte geknüpft werden können, von dem Förderer, Stipendiat/innen und proRWTH-Mitglieder profitieren.


Aktuell:

Am Freitag, den 20. Dezember 2020 um 17 Uhr findet die diesjährige Stipendienvergabefeier im Krönungssaal des Aachener Rathauses statt.

Die nächste Förderperiode startet wieder zum Wintersemester 2020/21. Weitere Infos und Kontaktdaten finden Sie auf der Webseite des RWTH Bildungsfonds.

Bei Interesse, als proRWTH-Mitglied im Stipendienprogramm des RWTH-Bildungsfonds mitzuwirken und junge Talente der RWTH Aachen zu fördern, beraten wir Sie natürlich auch sehr gerne.

Ansprechpartnerin: Jeannette Schwerdt M. A.
Referentin des Vorstands
Freunde und Förderer der RWTH Aachen e.V.
Campus-Boulevard 30
D-52074 Aachen

Fon: +49 241 80 93000
Mail: j.schwerdt@proRWTH.de