Finanzierung

Die zur Förderung notwendigen Finanzmittel bringen die Freunde und Förderer durch regelmäßige Förderbeiträge (Mitgliedsbeiträge) und durch Sach- und Geldspenden auf. Die Freundesgesellschaft ist als gemeinnützig anerkannt. Mitgliedsbeiträge, Sach- und Geldspenden sind somit steuerbegünstigt.

Die Gesellschaft verwaltet treuhänderisch Stiftungen und Sondervermögen zur Förderung und Auszeichnung besonders qualifizierter Studierender. Zur Unterstützung ihrer Fördertätigkeit auf lange Sicht gründete sie die Stiftung „proRWTH - Stiftung der Freunde und Förderer der RWTH Aachen“.

In allen finanziellen Angelegenheiten der Gesellschaft ist der Schatzmeister, Dr. Christian Burmester, zuständig.

Bankverbindung:
Freunde und Förderer der RWTH Aachen e.V.
Sparkasse Aachen
IBAN: DE36 3905 0000 0000 0159 41
BIC: AACSDE33XXX    

  • Stiftung der Freunde und Förderer der RWTH Aachen:

Im Jahr 2000 gründeten die Freunde und Förderer der RWTH Aachen e. V. die Stiftung „pro RWTH - Stiftung der Freunde und Förderer der RWTH Aachen” und statteten sie seinerzeit mit einem Anfangskapital in Höhe von 1 Mio. DM aus. Mit Datum vom 7.9.2001 wurde die Stiftungssatzung von der Stiftungsbehörde beim Regierungspräsidenten in Köln genehmigt. Die Stiftung ist gemeinnützig.

Zweck der Stiftung ist nach § 2 dieser Satzung „die Förderung der Wissenschaft, verwirklicht durch das Beschaffen von Mitteln für den steuerbegünstigten Verein „Freunde und Förderer der RWTH Aachen e.V.“ zur Verwirklichung seiner steuerbegünstigten Zwecke“. Letztere umfassen alle Aktivitäten der Freundesgesellschaft.

Die Verwendung der Stiftungsmittel wird im Einzelnen von einem Kuratorium festgelegt, dem nach der Satzung der Vorsitzende der Freundesgesellschaft, der Rektor der RWTH sowie ihr Schatzmeister und ihr Schriftführer angehören. Das Kuratorium ist bestrebt, das Stiftungkapital in den nächsten Jahren durch die Einwerbung von Zustiftungen deutlich zu erhöhen. Zustiften können Privatpersonen, Unternehmen und Körperschaften. Stifter, die der proRWTH-Stiftung mindestens 100.000 Euro ohne Zweckbestimmung zuwenden, können als Mitglied in das Kuratorium berufen werden.

  • Weitere Stiftungen und Fonds:

Viktor-und-Mirka-Pollak-Fonds
Von Frau Mirka Pollak/Kanada gestiftet in Andenken an ihren Gatten Prof. Viktor Pollak, Professor für „Biomedical Engineering“ und Gastprofessor am Lehrstuhl für Messtechnik und Bildverarbeitung der RWTH Aachen von 1985 bis 1997. Gefördert werden interdisziplinäre Forschungsvorhaben mit neuen praxisbezogenen Ansätzen der medizinischen Diagnostik mit modernen technischen und technologischen Mitteln.

Schöneborn-Fonds
Erbschaft im Jahr 2003 von Professor Dr. Heinz Schöneborn (1964 bis 1987 Universitätsprofessor für Mathematik an der RWTH)und seiner Gattin. Vergeben werden jährlich "Schöneborn-Preise" an herausragende Absolventinnen und Absolventen der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der RWTH (Vordiplom, Zwischenprüfung, Bachelor).

Dr. Hans-Kallen-Fonds
Gestiftet von Dr. Hans Kallen zur Verwendung für außeretatmäßige Zwecke

Sondervermögen Geschichte der Technik
Spende aus Anlass des 150jährigen Jubiläums der DEMAG und des 100jährigen Jubiläums der RWTH für die Errichtung eines Lehrstuhls für die Geschichte der Technik

W.A. Vogt Gedächtnisstiftung
Gestiftet für die Unterstützung von bedürftigen und fähigen Studierenden der ingenieurwissenschaftlichen Fächer

Klemperer-Schmetz-Gedächtnisfonds
Spende des Herrn Alfred Schmetz zur Förderung von theoretischen und praktischen Arbeiten auf dem Gebiet des Segelflugs, insbesondere des dynamischen Segelfluges